Kindergarten Midum / Pogum

Freundeskreis Kindergarten

» Vereinssatzung herunterladen

Die Entstehungsgeschichte des Freundeskreises Kindergarten Niederrheiderland e. V. beginnt im Jahr 1969, als die Grundschule Jemgum die Einrichtung einer Vorschule beantragte. Gleich nach dem Bekanntwerden dieser Absicht häuften sich die Anmeldungen für den Besuch der Vorschulklasse. Die Aufnahmekapazität von nur 40 Plätzen war schnell erschöpft. Es lagen 70 Anmeldungen für die Vorschule vor.

Eine Elterninitiative, allen voran der Landfrauenverein Jemgum mit ihrer damaligen Vorsitzenden Eelka Beekmann aus Soltborg, griff das Problem der Unterversorgung auf. Einen geeigneten Ausweg sahen die Landfrauen in der Errichtung von Kindergärten und entwickelten zielstrebig eigene Vorstellungen. Aus dieser Selbsthilfe heraus wurde am 27.02.1970 im Bereich der 11 Ortschaften der Gemeinde Jemgum der Freundeskreis Kindergarten Niederrheiderland e. V. gegründet. 120 Einwohner des Niederrheiderlandes hatten sich zur Gründungsversammlung eingefunden, 74 davon erklärten spontan ihren Beitritt. Zum Vorsitzenden wurde Temmeus Hensmann aus Critzum gewählt. Stellvertreterin wurde Eelka Beekmann.

Heute gehören zu den derzeit etwa 260 Vereinsmitgliedern noch 5 Gründungsmitglieder, und zwar... Ferner sind seit dem Gründungstag der Landfrauenverein Jemgum sowie der SV Ems Jemgum Vereinsmitglied. Darüber hinaus gehören alle 11 in der Gemeinde Jemgum ansässigen Kirchengemeinden seit der Vereinsgründung dem Freundeskreis als förderndes Mitglied an.

Bereits am 02.06.1970 wurde der erste Kinderspielkreis in Pogum eröffnet. 23 fünfjährige Kinder aus den Ortschaften Ditzum, Pogum, Nendorp und Oldendorp „besetzten“ pünktlich um 08.30 Uhr die ehemalige Pogumer Volksschule. Leiterin des Spielkreises war Ruth Klock aus Pogum.

Am 17.11.1970 wurde der zweite „provisorische Kindergarten“ in Hatzum in Betrieb genommen. 25 Kinder im Vorschulalter versammelten sich im ehemaligen Hatzumer Schulgebäude. Der Einzugsbereich dieses Spielkreises erstreckte sich über die anderen sieben Ortschaften der Gemeinde Jemgum, und zwar Hatzum, Critzum, Midlum, Jemgum, Marienchor, Böhmerwold und Holtgaste.

Am 15.01.1971 eröffnete die Vorschule an der Grundschule Jemgum ihre Pforten. 32 Kinder im vorschulpflichtigen Alter zogen mit ihren Lehrerinnen, Irmgard Cornelius und Almuth Hofmann in die Schule „Auf der Wierde“ ein.

Am 26.04.1971 wurde in der ehemaligen Lehrerwohnung „Auf der Wierde“ der dritte „provisorische Kindergarten“ mit 23 Kindern eröffnet. Diese Kinder gehörten zu denen, die aus Platzgründen nicht in die Vorschule aufgenommen werden konnten.

In den folgenden Jahren wurde in allen drei Kindergärten intensive vorschulische Arbeit geleistet. Einrichtungen wurden verbessert und erweitert. Wie in den Schulen, so spiegelten sich auch in den Kindergärten Pogum, Hatzum und Jemgum die Zeichen der Zeit. Die Zahl der betreuten Kinder ging zurück. Einer Belegungsstärke von etwa 90 Kindern in den Anfangsjahren stand nun eine Zahl von 60 Kindern gegenüber.

Aufgrund der rückläufigen Entwicklung der Kinderzahlen wurden schließlich nach den Sommerferien 1977 die Kindergärten in Hatzum und Jemgum zu einem Kindergarten mit zwei Gruppen in der Ortschaft Midlum im dortigen ehemaligen Schulgebäude zusammengefasst. Der Kindergarten in Pogum blieb unverändert mit einer Gruppe bestehen. Er ist somit heute nach mittlerweile über 40 Jahren der älteste bestehende Kindergarten in der Gemeinde Jemgum.